News & Pressemitteilungen

News & Pressemitteilungen

Informieren Sie sich über aktuelle Neuigkeiten rund um unser Unternehmen.

Nachfolgend finden Sie alle Neuigkeiten aus unserem Unternehmen und relevante Presseinformationen.

Kuhn-Baumaschinen News

Alles im Plan bei neuer Niederlassung in Regensburg
Dienstag, 8. Oktober 2019

Endspurt beim Bau des neuen Vertriebs- und Servicecenter von Kuhn

 

WÖRTH AN DER DONAU (MA). Die neue Niederlassung der Kuhn

Baumaschinen Deutschland GmbH in Wörth an der Donau bei Regensburg wird

wie geplant im Herbst fertig gestellt, so dass das Gebäude eingerichtet und

bezogen werden kann. Ab dem Frühjahr 2020 erhalten dann die Kunden nahe

Regensburg neben Beratung, Verkauf und Miete der Produkte, alle

Dienstleistungen von Kuhn Baumaschinen Deutschland.

 

Im Januar fand der offizielle Spatenstich zum Start der Baumaßnahmen statt. Auf

rund 5.000 Quadratmetern findet in Wörth an der Donau ein modernes und

umfangreiches Vertriebs- und Servicezentrum für Baumaschinen der Kuhn

Gruppe Platz. Kuhn Baumaschinen Deutschland wählte dieses zentral gelegene

Areal im Gewerbegebiet bei Wörth an der Donau als neuen Standort, da es das

bisheriges Niederlassungsnetz optimal ergänzt, um Kunden auch in Niederbayern

und der Oberpfalz bestmöglichen Service vor Ort und kurze Wege zu bieten. Die

Autobahnanbindung war eines der wichtigsten Kriterien, die für das

interkommunale Gewerbegebiet in Wörth an der Donau sprachen.

 

Somit investiert Kuhn in Deutschland weiter in ein flächendeckendes Netz an

Niederlassungen um ein umfangreiches und flächendeckendes Serviceangebot

für seine Kunden auszubauen. Auf der neuen Fläche entstehen eine Werkstatt,

eine Mietstation, ein Lager sowie ein Bürogebäude. „Nach dem planmäßigen

Abschluss der Bauarbeiten soll auch der Innenausbau zügig voranschreiten, damit

einer offiziellen Eröffnung im Frühjahr 2020 nichts im Wege steht“, so Friedrich

Mozelt, Geschäftsführer der Kuhn Baumaschinen Deutschland.

 

Nach dem symbolischen Spatenstich für die neue Niederlassung der Kuhn Baumaschinen

Deutschland im Januar ist das Gebäude nun planmäßig nahezu fertiggestellt. Nun folgt der

Innenausbau, damit der offiziellen Eröffnung für die Kunden im Frühjahr 2020 nichts im Wege steht.

 

Foto: Kuhn Baumaschinen Deutschland GmbH

Topcon Roadshow Süd am 18. und 19. Oktober 2019 - Hohenlinden
Dienstag, 1. Oktober 2019

Digital. Smart. Produktiv – die Zukunft ist jetzt.

Sehr geehrte Damen und Herren,

die digitale Zukunft hält bereits in Infrastrukturprojekten aller Welt Einzug. Mit vernetzter Planung und smarten, digitalen Technologien werden Baumaßnahmen effizienter und wirtschaftlicher.

Wir laden Sie ein zur Topcon Roadshow Süd 2019.

Erfahren Sie in Fachgesprächen und Kurzvorträgen, wohin die digitale Reise geht und wie Sie den Datenstrom zu Ihren Gunsten sammeln, lesen, bewerten und nutzen. Erleben Sie in unserer Live-Demo,
wie Sie nicht nur große, sondern auch kleine Bauprojekte mit modernster Maschinensteuerung und vielseitigen Vermessungstechnologien effizienter meistern. Und testen Sie selbst, wie einfach und smart
Sie die Systeme selbst handhaben können.

Machen Sie sich fit für Ihre Zukunft.

Der Topcon-Roadshow-Truck macht Station am Freitag 18.10. und Samstag 19.10. in unserer Zentrale Hohenlinden.

Melden Sie sich heute noch an: presse@kuhn-baumaschinen.de

Wir freuen uns auf Sie.

Herzliche Grüße

Komatsu PC55MR-5 überzeugte technisch und optisch
Donnerstag, 8. August 2019

Gewinner auf der BAUMA: Komatsu Minibagger

 

Fa. Scheidecker verglich fünf-Tonnen Bagger: PC55 MR-5 überzeugte technisch und optisch

 

MÜNCHEN (MA). Die Geschäftsführung der Fa. Scheidecker, Spezialist für Abbruch- und Erdarbeiten im Raum München und Umgebung, nahm sich die diesjährige bauma zum Anlass diverse fünf-Tonnen Bagger zu vergleichen, da eine Neuanschaffung geplant war. Die ausgestellten Minibagger verschiedener Hersteller wurden auf Herz- und Nieren geprüft, bezüglich technischer Ausstattung und Optik, und natürlich auf Preis-Leistung. Bei Kuhn Baumaschinen wurden sie dann letztendlich fündig: der Minibagger PC55 MR-5 überzeugte die Scheideckers.

Gartenzwerge im Einsatz bei Porsche
Donnerstag, 8. August 2019

Mit Komatsu Maschinen gestaltet Galabauer Außenanlagen beim Autobauer

MÜNCHEN (MA). Ein straffer Zeitplan von drei Monaten für die kompletten Belagsflächen und die Bepflanzung vor dem Porsche Zentrum in Gilching bei München, und das bei laufendem Betrieb: kein Problem für die Gartenzwerge - ein renommiertes Galabauunternehmen aus Unterbrunn. Vor allem, da sie seit kurzem Verstärkung von Komatsu aus dem Hause Kuhn Baumaschinen bekommen haben: Einen neuen Minibagger PC55MR-5 und einen Radlader WA80M-7.

„Schubraupe D61PX-24 einmal anders –Bremswagen ziehen“
Montag, 24. Juni 2019

Kuhn Aktuell 41/2019
Mittwoch, 29. Mai 2019

Neuerste Informationen aus dem Bereich der Kuhn Baumaschinen.

Ausgabe 41/2019

Kompaktgeräte 2019
Mittwoch, 3. April 2019

Kuhn Baumaschinen Deutschland
bietet seinen Kunden die flächendeckende Sicherheit eines starken Partners im Vertriebs- und Servicegebiet Bayern und Baden-Württemberg mit Niederlassungen in Hohenlinden, Stuttgart, Ulm und zukünftig auch in Wörth a. d. Donau bei Regensburg. Neben dem Vertrieb und der Vermietung von neuen und gebrauchten Baumaschinen zählen zum Produktportfolio ebenso der Service, die Beratung und die Finanzierung für die Maschinen. Kuhn Baumaschinen Deutschland ist Teil der Firmengruppe Kuhn, die seit mehr als vier Jahrzehnten eine etablierte Vertriebs- und Serviceorganisation in der Baumaschinenbranche und größter privater Komatsu-Händler in Europa ist. Mit den Top-Marken Komatsu, Topcon, McCloskey und HBM Nobas bietet Kuhn Baumaschinen Deutschland für alle Branchen rund um den Bau ein umfangreiches Produktsortiment.

Bauma 2019 München
Donnerstag, 21. Februar 2019

Besuchen Sie uns auf der

Bauma  8.-14. April 2019 in München

Halle C6 und im Freigelände Mitte bei Komatsu

 

Komatsu stellt auf der bauma marktführende Produkte und Dienstleistungen sowie technische Neuentwicklungen vor. Auf Innovationen in Digital- und Umwelttechnologien liegt ein besonderer Fokus. Im Außenbereich werden Bau- und Gewinnungsmaschinen live präsentiert u.a. ein PC4000.

 

Schneeräumarbeiten mit einer Komatsu D61 Planierraupe
Donnerstag, 24. Januar 2019

Schneeräumarbeiten mit einer Komatsu D61 Planierraupe im Katastrophengebiet Reith im Winkl (Bayern)

Herbst- Winteraktion 2018/19
Montag, 26. November 2018

Der nächste Winter kommt bestimmt –
und Ihre Maschine ist startklar!

KUHN Aktuell 40/2018
Mittwoch, 23. Mai 2018

Neuerste Informationen aus dem Bereich der Kuhn Baumaschinen.

Ausgabe 40/2018

Der Komatsu Muldenkipper HD405-8 beim Granit- und Schotterwerk Venus
Donnerstag, 8. März 2018

Stark, wendig und sicher: Der Komatsu Muldenkipper HD405-8

 

Granit ist ein bewährter Straßenbaustoff. Seit 110 Jahren hat sich das Granit- und Schotterwerk Venus einen Namen in der Abbau-Branche gemacht. Dabei zählt man auf einen leistungsstarken Fuhrpark. Kürzlich wurde bei Kuhn ein neuer und leistungsstarker Muldenkipper erworben.

 

Das Granit- und Schotterwerk Venus – im niederbayerischen Schwarzach gelegen – kann auf eine lange und erfolgreiche Firmengeschichte zurückblicken. Begonnen hat alles im Jahr 1908 mit der Übernahme einer Steinschlägerei durch Ludwig (I) und Maria Venus. Die Gewinnung des Quarzgesteins und die Herstellung von Straßenschotter waren damals noch schwerste Handarbeit. Die Anschaffung einer Dampfmaschine und eines Steinbrechers im Jahr 1910 erleichterte die harte Arbeit wesentlich. 1919 wurde der Fuhrpark mit einem Lastkraftwagen ausgestattet, dem ersten im ganzen Landkreis. Und wie damals – so legt das Unternehmen auch heute viel Wert auf einen leistungsstarken und hochqualitativen Fuhrpark. Im November letzten Jahres hat die „Ludwig Venus GmbH & Co. KG“ den Komatsu Muldenkipper HD405-8 von Kuhn übernommen. „Wir waren bereits mit dem Vorgängermodell HD405-6 sehr zufrieden, weshalb wir uns zum Kauf des neuen Geräts entschieden haben“, sagen Seniorchef Ludwig Venus (III) und Juniorchef Ludwig Venus (IV), die heute die Geschäfte des Traditionsunternehmens führen.

SPARSAM UND WENDIG

„Der neue Muldenkipper hat einen kraftstoffsparenden Antriebsstrang, ist besonders wendig und kann aufgrund der größeren Reifen eine höhere Nutzlast befördern“, erklärt Ludwig Venus jun. die Vorteile des Arbeitsgeräts. Eingesetzt wird der Muldenkipper im Granit- und Schotterwerk Venus beim Transport von Rohgestein des gesprengten Haufwerkes hin zum Vorbrecher.

Über die „Auto Retard Speed Control“ lässt sich beim HD405-8 leicht eine konstante Geschwindigkeit für das Befahren von Gefällestrecken einstellen, sodass der Fahrer sich voll und ganz auf das Lenken konzentrieren kann. Ebenfalls zum Fahrerkomfort bei, trägt der kleine Wenderadius. Das Federbein der Vorderradaufhängung besitzt einen besonderen A-förmigen Dreieckslenker, der am Hauptrahmen gelenkig gelagert ist. Durch den größeren Zwischenraum kann das Vorderrad größere Lenkwinkel einnehmen. „Das geräumige Fahrerhaus mit seinen ergonomischen Bedienelementen stellt einen komfortablen Arbeitsplatz für unsere Fahrer dar“, erklärt Juniorchef Ludwig Venus. Derzeit beschäftigt das Familienunternehmen 18 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

SICHERHEIT

Der Komatsu Muldenkipper zeichnet sich weiters durch ein besonderes Sicherheitspaket aus. Dank der moderaten Steigung der rutschfesten Zugangstreppe mit Handläufen kann der Fahrer leicht in die Fahrerkabine gelangen. Zudem gibt es eine Geschwindigkeitsbegrenzung: Die maximale Fahrgeschwindigkeit für beladene sowie Leerfahrten kann unabhängig voneinander begrenzt werden. Und das Antiblockiersystem verhindert, dass die Räder blockieren, wenn Betriebsbremse und Retarder eingesetzt werden, und minimiert so das Risiko, dass die Maschine auf glattem Boden ins Rutschen gerät. „Wir beziehen seit 2005 Baumaschinen von der Firma Kuhn und sind mit dieser Partnerschaft sehr zufrieden“, so Juniorchef Ludwig Venus. Leistungsfähige Maschinen und kompetente Arbeitskräfte zählen zu den wichtigsten Grundsteinen des Familienunternehmens. „Arbeitseifer, unsere kaufmännische Führung, Weitblick und kontinuierliche Modernisierungsmaßnahmen sowie die hervorragende Qualität unseres Granits und Edelsplitts sorgen dafür, dass unser Betrieb auch überregional bekannt ist“, freut sich Ludwig Venus (IV).

Pressemitteilungen

Kuhn setzt Spatenstich für neue Baumaschinen Niederlassung bei Regensburg
Montag, 4. Februar 2019

WÖRTH AN DER DONAU (MA). Die Kuhn Baumaschinen Deutschland GmbH investiert in eine neue Niederlassung in Wörth an der Donau bei Regensburg.                                            Am 28. Januar 2019 fand der offizielle Spatenstich zum Start der Baumaßnahmen statt. Ab Herbst dieses Jahres erhalten dann die Kunden nahe Regensburg neben
Beratung, Verkauf und Miete der Produkte, alle Dienstleistungen von Kuhn Baumaschinen Deutschland.

Friedrich Mozelt ist neuer Geschäftsführer
Donnerstag, 31. Januar 2019

HOHENLINDEN (MA). Als Geschäftsführer der Kuhn Baumaschinen Deutschland GmbH verantwortet Friedrich Mozelt seit 1. Januar 2019 das Vertriebs- und Servicegebiet Südbayern und Baden-Württemberg mit flächendeckenden Niederlassungen in Hohenlinden, Stuttgart, Ulm und zukünftig auch in Regensburg.

Pressekontakt

Bei Presseanfragen richten Sie sich an

presse@kuhn-baumaschinen.de

Vielen Dank!

Kuhn Produktvideos

Klicken Sie bitte hier für unsere Produktvideos.

Imagefilm KUHN

Kuhn Gruppe präsentiert sich in diesem Video.